Nachrichten und Aktuelles aus Oberhofen

Allgemeine Informationen, wichtige Hinweise, aktuelle Kurse im Ort, interessante Schlagzeilen ... einfach alles Wissenswerte!

Gemeinde      Allgemein      News Archiv

Startseite

Reisepass für bestimmte Anlassfälle (Notpass)

VoraussetzungenÖsterreichische Staatsbürgerschaft

Einen "Notpass" können Sie beantragen,

wenn Sie vor einer wichtigen und/oder unaufschiebbaren Reise vorübergehend nicht über ihren Reisepass verfügen, oder
wenn der Zeitraum innerhalb dessen Sie den Reisepass benötigen nicht ausreicht, um einen neuen Reisepass auszustellen, oder
wenn die Abgabe von Fingerabdrücken der Finger einer oder beider Hände vorübergehend nicht möglich ist.

Unterlagen:

Amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis, Führerschein, Dienstausweis,
Staatsbürgerschaftsnachweis, Verleihungsbescheid,
Geburtsurkunde
Zwei gleiche aktuelle Farb-Passbilder - nicht älter als sechs Monate

Gegebenenfalls:

Bei Namensänderung:
Heiratsurkunde oder Namensänderungsbescheid
Bei gewünschtem Eintrag eines akademischen Grades bzw. der Standesbezeichnung Ingenieur:
Verleihungsurkunde
Eintragbare akademische Grade
Bei einer Ausstellung eines Notpasses für Minderjährige können weitere Unterlagen (wie bei dem Reisepass für Minderjährige) erforderlich sein.
 

Kosten / Zahlung:

30 Euro -      Notpass für Minderjährige bis zum 12. Lebensjahr
69,90 Euro - Notpass für Personen ab dem 12. Lebensjahr
Reisedokumente und Miteintragungen von Minderjährigen in Reisepässen, die unmittelbar durch die Geburt eines Kindes veranlasst sind, sofern sie innerhalb von zwei Jahren ab der Geburt ausgestellt werden, sind von den Gebühren befreit.
 

Rechnung und Zahlung
Termin / FristDer Notpass wird in der Regel nach einer kurzen Wartezeit sofort ausgefolgt.

Sollte die Beibringung des Staatsbürgerschaftsnachweises oder der Geburtsurkunde nicht möglich sein, so kann ein Notpass nur dann ausgestellt werden, wenn die passausstellende Behörde die Daten bei den zuständigen Behörden einholen kann (unter Umständen abhängig von den Amtsstunden anderer Behörden).

Beachten:

Die Voraussetzungen zur Ausstellung eines Notpasses müssen glaubhaft gemacht werden.

Der beschriebene Ablauf stellt eine grundlegende Information dar. Für Fragen im Einzelfall wenden Sie sich bitte an eine notpassausstellende Behörde.

Urkunden sind im Original oder in einer gerichtlich oder notariell beglaubigten Kopie vorzulegen. Bei ausländischen, nicht in internationaler Form abgefassten Urkunden ist zusätzlich eine Übersetzung eines/einer gerichtlich beeideten Dolmetschers/in vorzulegen.

Bitte beachten Sie, dass Notpässe nicht in allen Fällen oder nur unter gewissen Voraussetzungen (z. B. Visum) zur Einreise in andere Staaten berechtigen. In bestimmten Fällen kann die Ausstellung eines Expresspasses zweckmäßiger sein.

Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen finden Sie beim Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Laut einer Information der Amerikanischen Botschaft in Wien vom Mai 2009 ist ab 1. Juli 2009 die Einreise in die USA mit einem Notpass nur mehr in Verbindung mit einem Visum möglich. Ein Visum für einen Notpass wird aber nur in bestimmten, insbesondere gesundheitlichen oder familiären Notfällen ausgestellt.