Nachrichten und Aktuelles aus Oberhofen

Allgemeine Informationen, wichtige Hinweise, aktuelle Kurse im Ort, interessante Schlagzeilen ... einfach alles Wissenswerte!

Gemeinde      Allgemein      News Archiv

Startseite

Allgemein aktuell

OÖ Zivilschutz - Blackout

Selbstschutz ist der beste Schutz bei der:

Herausforderung Blackout

Schaffen Sie sich einen krisenfesten Haushalt und ergreifen Sie weitere Vorsorgemaßnahmen.

Genaueres zu diesem Thema finden Sie am Merkblatt oder unter

https://www.zivilschutz-ooe.at/hilfe-zum-selbstschutz/katastrophenschutz/blackout/

 

Kinderstube der Natur

Die Frühlingszeit ist die Kinderstube der Natur und wir bitten um Ihre Mithilfe!

Mit Begeisterung und Freude genießt der Naturliebhaber den Frühling. Die Tier- und Pflanzenwelt begrüßt uns mit einer gewaltigen Vielfalt neuen Lebens und bietet eine scheinbar unerschöpfliche Quelle an Glücksgefühl und Lebenskraft.

 

Neuigkeiten aus der Leaderregion FUMO

Frauen aus der FUMO-Region schnuppern Co-Working Luft

Die Gemeinde Thalgau war Gastgeber beim Halbzeittreffen des 3. Durchganges des LEADER Mentorings „Frauen bewegen“. Es wurde an diesem Abend nicht nur Bilanz gezogen und mit den Mentoren und Mentees gearbeitet, sondern bereits in die Zukunft geblickt. Mit dem „LOCAL 21“ befindet sich ein erfolgreicher Co-Working Space in der Gemeinde Thalgau.

 

herz.gesund.leben: Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen

 

Das Herz arbeitet für uns ein Leben lang! Siebzig Mal in der Minute pumpt es sauerstoffreiches Blut in die Gefäße, im Laufe eines Lebens rund drei Milliarden Mal. Das Kreislaufsystem versorgt sämtliche Zellen des Körpers auf 100.000 Kilometern Strecke mit Blut - von der Geburt bis zum Tod über 18 Millionen Liter.

Änderung des OÖ Tourismusgesetz 2018 - Freizeitwohnungspauschale

Mit 1. Jänner 2019 müssen Eigentümer von Häusern oder Wohnungen in ganz Oberösterreich eine jährliche Pauschale entrichten, wenn die betreffende Wohnung länger als 26 Wochen von keiner Person als Hauptwohnsitz benützt wurde (§ 54 Oö. Tourismusgesetz 2018).
Der Zeitraum kann sich auch durch die Addition von kürzeren Zeiträumen eines Jahres ohne Hauptwohnsitzmeldung ergeben. Die Höhe der Pauschale beträgt pro Jahr
• für Wohnungen bis zu 50 m² Nutzfläche sowie für Dauercamper € 180,-
• für Wohnungen über 50 m² Nutzfläche € 324,-
 

Allg. Sachkundekurs für Hundehalter

Termine für Sachkundekurse

für Hundehalter im Jahr 2019

in der Kleintierpraxis Straßwalchen

Das WC ist kein Mistkübel!

Abfallentsorgung über das WC verursacht zusätzliche Kosten und führt zu massiven Problemen bei der Abwasserreinigung!
Unsere Kanalisation und unsere Kläranlagen vertragen vieles, jedoch kann über das WC entsorgter Abfall zu massiven Problemen bei der Abwasserreinigung führen.
 
Unter großem Arbeitsaufwand und zusätzlichen Kosten muss der Abfall wieder vom Abwasser getrennt werden, giftige Substanzen können mitunter die Abwasserreinigung entscheidend beeinträchtigen.
 

 

Sozialmarkt Mondsee

Die Bezieher des Heizkostenzuschusses sind im Sozialmarkt Mondsee einkaufsberechtigt.

Im Sozialmarkt Mondseeland - Mondsee, Herzog Odilo-Straße 3 - können Leute mit geringem Einkommen (zB. auch Bezieher eines Heizkostenzuschusses) sehr günstig einkaufen (30 Prozent vom Ladenpreis) bzw. gibt es auch einige Gratisabgaben.

Registrierung von Hunden

Das Oö. Hundehaltegesetz 2002, LGBl. Nr. 147, sieht in § 2 Abs.1 vor, dass eine Person, die einen über acht Wochen alten Hund hält, dies der Gemeinde, in der sie ihren Hauptwohnsitz hat, binnen einer Woche zu melden hat. Dieser Meldung ist gemäß Abs. 2 Z.2 der Nachweis, dass für den Hund eine Haftpflichtversicherung über eine Deckungssumme von mindestens € 730.000,-- besteht oder dass ein Versicherungsschutz in dieser Höhe auf Grund einer Haushalts- oder Jagdhaftpflichtversicherung oder einer anderen gleichartigen Versicherung gegeben ist.

Registrierung von Hunden – Heimtierdatenbank und Chippflicht

Alle im Bundesgebiet gehaltenen Hunde müssen gekennzeichnet und registriert werden.

Pressemitteilung des BAV Vöcklabruck

Lebensmittel im Wert von EUR 300 pro Haushalt landen im Müll!
Lebensmittelverschwendung ist ein Thema, das in jeder Hinsicht zum Nachdenken anregen sollte. Neben den abfallwirtschaftlichen Aspekten kommen bei dieser Thematik noch ökonomische, ökologische und soziale Blickwinkel hinzu.