Nachrichten und Aktuelles aus Oberhofen

Allgemeine Informationen, wichtige Hinweise, aktuelle Kurse im Ort, interessante Schlagzeilen ... einfach alles Wissenswerte!

Gemeinde      Allgemein      News Archiv

Startseite

Geschichte im Überblick

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte   der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit   1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort    mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.


 

Der Name des Pfarrortes Oberhofen wurde bereits 1384 urkundlich erwähnt. Viel älter aber als diese rund 600 Jahre ist die Geschichte dieser herrlichen Landschaft. Kelten und Römer siedelten bereits hier, wie der Keltenhügel, der Ringwall und die Funde eines römischen Landsitzes beim heutigen Steiner bezeugen. Von der Landnahme durch die Bajuwaren bis zum Sitz eines Amtmanns zu Rabenschwand, von der furchtbaren Pest und vom Aufstand der Bauern gegen die Willkür der Herrschaft von Wildeneck bis zur neuerlichen Installierung einer eigenen Pfarre Oberhofen (1784) spannt sich der Bogen der Geschichte.

Heute lebt der Ort nicht mehr allein durch die Landwirtschaft. Als Fremdenverkehrsgemeinde lockt er alljährlich viele Sommergäste aus dem In- und Ausland an.