Nachrichten und Aktuelles aus Oberhofen

Allgemeine Informationen, wichtige Hinweise, aktuelle Kurse im Ort, interessante Schlagzeilen ... einfach alles Wissenswerte!

Gemeinde      Allgemein      News Archiv

Startseite

Burgruine Wildenegg

Der Weg zur Burgruine Wildeneck (Wandervorschlag), Länge: ca. 4 km, Gehzeit: ca. 2 Stunden
Dieser Wanderweg beginnt beim Gasthof Fischhof am Irrsee Westufer und führt am See entlang, vorbei am Bauernhof Wildeneck, einer 200 Jahre alten Scheune und einem Dürrofen aus alter Zeit. Das nächste Haus war früher eine Mühle und gehörte ebenfalls zu Wildeneck.
An der Markierung nach 1 km biegen Sie rechts ab und wandern durch den Wald zur Ruine Wildeneck. Der steile Aufstieg zur Burg läßt schon erahnen, wie gut die Festung vor Feinden geschützt war.
Die Burg wurde 1140 von Graf Rapoto I. zum Schutz des Landes erbaut. Sie wurde des öfteren zerstört und wieder aufgebaut. Nach dem Steuerboykott und dem Bauernaufstand 1601 - 1662 wurde die Burg ab etwa 1611 nicht mehr bewohnt und so dem Verfall preisgegeben. Wenn Sie nun die spärlichen Reste der Burg betrachten, lassen Sie in Gedanken Burgfräulein und Grafen, Raubritter und geknechtete Bauern vorüberziehen. Die Burg liegt im sogenannten "Schoberwald". Urkundlich erwähnt wurde Wildeneck erstmals ca 1190 Wildenekke, 1242 Wildenek, 1286 04.03. castrum Wildenekk. Leider sind nur mehr die Umrisse zu erahnen ...
Nachdem Sie mit der geschichtsträchtigen Vergangenheit des Schlosses konfrontiert waren, wandern Sie weiter bis zur Forststraße. Rechts erreichen Sie nach kurzer Zeit die Abzweigung Richtung Irrsee. Auf moosigen Wegen gelangen Sie schließlich auf eine Anhöhe, die Ihnen einen sagenhaften Rundblick ermöglicht. Genießen Sie die herrliche Aussicht und wandern Sie talwärts bis zum Ausgangspunkt.