Nachrichten und Aktuelles aus Oberhofen

Allgemeine Informationen, wichtige Hinweise, aktuelle Kurse im Ort, interessante Schlagzeilen ... einfach alles Wissenswerte!

Gemeinde      Allgemein      News Archiv

Startseite

Antrag Katastrophenfond bei Waldschäden

Aufgrund der kürzlich eingetretenen Schadenereignisse infolge Windwurf und Schneedruck können Anträge nach dem Katastrophenfonds gestellt werden.

Damit eine reibungslose Antragsbearbeitung sichergestellt ist, muss folgendes beachtet werden:
Die Anträge auf Katastrophenbeihilfe 56fo müssen vollständig ausgefüllt sein, die angeführten Beilagen sind seitens des Antragstellers beizulegen.

•    Übersichtsplan
•    Katasterplan mit eingezeichneten Schadflächen
•    Grundstücksverzeichnis
•    Beiblatt De minimis Erklärung (Anhang 2).

Die Anträge sind vor Beginn der Aufarbeitung bei jenem Gemeindeamt zu stellen, indem sich die Hauptschadensfläche des Betriebes befindet. Sie sind von der Gemeinde zu bestätigen und an den Forsttechnischen Dienst der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck zu senden. Die eingelangten Anträge werden nach Maßgabe der Witterung abgearbeitet und an das Amt der OÖ. Landesregierung weitergeleitet.

Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass eine Mindestschadensfläche von 0,5 ha gegeben sein muss. Teilflächen von mindestens 0,1 ha können addiert werden. Im Regelfall beträgt die aus dem Katastrophenfonds zu gewährende Unterstützung 1.500,-- Euro je ha.
 
Verweis auf die Homepage des Landes Oberösterreich – Katastrophenschäden an Waldbeständen: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/185548.htm